Das perfekte Osterei – Tipps zu Kochzeit, Lagerung und Farbe, Wie lange muss ein Osterei kochen? natürliche Färbemittel für Ostereier, Ostereier mit Rote Beete färben, Ostereier richtig lagern, Schritt für Schritt zum perfekten Osterei, Eier in warmes oder kaltes Wasser legen?, Womit Färbe ich meine Eier? – Natürliche Färbemittel, Ostern, www.amigaprincess.com

Das perfekte Osterei – Tipps zu Kochzeit, Lagerung und Farbe

Bei Ostereiern sollten ein paar Hinweise berücksichtigt werden, damit der perfekten Osterjause nichts mehr im Weg steht. Welche Eier soll ich kaufen? Wie lange müssen sie kochen? Wie lagere ich gekochte Eier? Das sind Fragen, die ich Euch in diesem Beitrag hoffentlich beantworten kann.

Heute bin ich noch schnell nach der Arbeit losgezogen und habe Eier und Farbe gekauft, um mich gleich zu Hause an das jährliche Ostereier-Färben machen zu können. Kurz habe ich überlegt vielleicht doch schon fix und fertige Eier im Supermarkt zu kaufen. Man spart sich so ein wenig Arbeit und im Endeffekt schmecken sie fast genau so gut. Außerdem sind diese Eier dann immer auf den Punkt gekocht. Naja… irgendwie gehört aber der ganze Prozess doch zur Osterstimmung dazu. Findest Du nicht auch? Also habe ich mich schlau gemacht und ein paar Tipps gesammelt mit denen man sich Schritt für Schritt dem perfekten Osterei annähert.

Das perfekte Osterei - Tipps zu Kochzeit, Lagerung und Farbe 1

Schritt für Schritt zum perfekten Osterei

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Ob Du nun weiße oder braune Eier kauft, ist reine Geschmacksache. Klar ist, dass weiße Eier sich besser fürs Färben eignen, da die Farben einfach viel intensiver aufgenommen werden. Greif zu Eiern der Größe S/M. Diese sind von jüngeren Hühnern und haben noch eine glattere Schale. So wird das Ergebnis ebenmäßiger.

Eier in warmes oder kaltes Wasser legen?

Im Gegensatz zu weichen Frühstückseiern solltest Du Ostereier in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken und erhitzen. Plötzliche Temperaturunterschiede führen zu Rissen in der Schale.

Wie lange muss ein Ei kochen?

Die Garzeit beginnt erst wenn das Wasser sprudelnd aufkocht und beträgt bei Eiern mittlerer Größe ca. 7 Minuten. Nach dieser Zeit ist der Dotter noch schön saftig und gelb.

Wie alt ist das perfekte Osterei?

Das perfekte Osterei ist etwas über eine Woche alt. Der Grund dafür ist simpel. Je älter das Ei, desto größer wird die Luftschicht zwischen Schale und Eiklar. Wenn sich das Eiweiß genügend gelöst hat, lässt sich das Ei besser schälen. Anhand des Mindesthaltbarkeitsdatums lässt sich der Legezeitpunkt errechnen: einfach 28 Tage zurück zählen.

Das perfekte Osterei - Tipps zu Kochzeit, Lagerung und Farbe 2

Wie lagere ich gekochte Eier?

Am besten an einem kühlen Ort. Aber auch die Lagerung bei Raumtemperatur macht den Ostereiern nichts aus. Vermeide nur die pralle Sonneneinstrahlung.

Muss ich die Eier abschrecken?

Nein, bitte nicht. Das Abschrecken von gekochten Eiern mit kalten Wasser bringt nicht wie vermutet eine Erleichterung beim Schälen. Mit dem kalten Wasser können Bakterien durch feine, nicht sichtbare Risse in der Schale ins Innere gelangen. Dadurch verderben abgeschreckte Eier schneller. Nicht abgeschreckte Eier sind auch nach einem Monat Lagerung bei Raumtemperatur völlig unbedenklich.

Womit Färbe ich meine Eier? – Natürliche Färbemittel

Am Markt gibt es mittlerweile ein unendlich großes Angebot an Färbemitteln. Die Gefahr von allergischen Reaktionen auf handelsübliche Mittel ist minimal. Allerdings kannst Du auch zu Naturfarbstoffen greifen. Rotkraut oder Holunder färben die Eier lila/blau. Rote Rübe gibt eine sattes Rot ab. Für grüne Eier eignen sich Spinat oder Petersilie besonders gut und für gelbe Ostereier, ist Kurkuma das richtige Mittel.

Das Färben ist relativ einfach. Anstatt die Eier in reinem Wasser zu kochen, wird das Wasser zuvor mit dem bevorzugten natürlichen Färbemittel für etwa 45 Minuten gekocht – dann erst die Eier einlegen und 7 Minuten kochen lassen. Für einen intensiveren Farbton als leichtes Pastell kannst Du die Ostereier nach dem Kochen noch einige Stunden oder über Nacht im abkühlenden Sud liegen lassen.

Ist es notwendig Ostereier mit Öl zu polieren?

Es ist nicht unbedingt notwendig die fertigen Ostereier mit Speiseöl oder einer Speckschwarte ein- bzw. abzureiben. Allerdings versiegelt man mit der Fettschicht die Poren in der Eierschale. Somit bleiben die Eier auch noch bis lange nach Ostern genießbar.

3 comments
  1. Eigentlich habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr selber Eier gefärbt, deshalb finde ich den Beitrag eine tolle Idee, weil ich das ja noch nicht von Anfang bis zum Ende alleine gemacht habe. Ich gestehe, die letzten Jahre habe ich mir immer fertige im Supermarkt gekauft, aber selber machen ist doch wirklich viel lustiger und bringt einen in die richtige Stimmung, vielleicht mache ich das heuer wirklich anders und dank eurer Tipps, sollte das ja kein Problem darstellen. Vielen Dank also dafür und für die wunderschönen Bilder, jetzt kann ich mich schon richtig auf Ostern freuen, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    1. Vielen Dank liebe Mirli für Deine lieben Worte.
      Ich habe auch noch nie alleine Eier gefärbt und war echt ratlos. Daher habe ich mich auf die Suche nach Tipps gemacht 🙂
      Ich freue mich wenn ich helfen kann!

      Viel Spaß beim Färben!

      xxx, Trixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.