Farben kombinieren ist nicht immer einfach. Meist fehlt nur die richtige Inspirationsquelle für ein gelungenes Outfit. Kunst und Design können dir dabei helfen. Ich nennen diese Styling-Methode Artspiration.

Wenn wir ehrlich sind, haben wir den Großteil von 2020 in Joggingshosen und Loungewear verbracht. Das neue Jahr bringt aber Hoffnung mit sich und für viele auch gute Vorsätze, wie etwa wieder normale Kleidung zu tragen – Wochenende ausgenommen.

Und dennoch stehen wir immer mal wieder vor dem Kleiderschrank, der stets mit neuen Teilen befüllt wurde, die wir noch nicht getragen haben, und haben trotzdem nichts anzuziehen. Das glauben wir zumindest. Denn im Grunde fehlt nur die Inspiration.

Top 4 Inspirations Quellen für Outfits

Manchmal ist es schwer auf neue Ideen zu kommen und man kombiniert in der Regel immer das gleiche. Wer ist nicht schon an den Punkt gekommen, an dem einen die eigenen Outfits langweilen? Der Kleiderschrank gibt meist so viel mehr her – genau hier sind die richtigen Inspriationsquellen key!

  1. Pinterest
    Wer stöbert nicht gerne auf Pinterest und sammelt Outfit Inspirationen für die verschiedensten Anlässe. Leider verliert man dabei oft das Ziel aus den Augen und verfällt in eine Art Pinn-Wahn. Pinterest eignet sich daher, meiner Meinung nach, eher zur Erstellung von Moodboards oder als Hilfestellung den eigenen Style zu finden.
  2. Instagram
    Fashionblogger und Streetstyle-Stars liefern auf Instagram die beste Inspiration – insbesondere zum Zeitraum der Fashion Weeks. Allerdings sind die Looks oft wenig alltagstauglich und außerhalb des Budgets. Instagram gibt einen guten Überblick über aktuelle und kommende Trends und sollte daher, trotz der vorab genannten “Problemchen”, als Inspirationsquelle nicht vernachlässigt werden.
  3. Magazine
    Magazine eignen sich besonders gut als Inspirationsquelle für neuen Kombinationsmöglichkeiten. Editorials in Fashion-Magazinen machen auf neue Farben, Silhouetten und Materialien aufmerksam. Vielleicht sind diese Looks nicht immer tragbar aber auf jeden Fall kurbeln sie Phantasie und Kreativität an.
  4. Artspiration
    Ich bin kürzlich auf einen neuen Weg gestoßen und nenne es einfach mal Artspiration. Das Wort setzt sich aus “art”, also Kunst, und “inspiration” zusammen. Im Gegensatz zu den vorherigen genannten Inspirationsquellen sucht man bei Artspiration nicht nach bestimmten Looks, sondern konzentriert sich auf Farb-Kombinationen.

Farben kombinieren mit Hilfe von Kunst

Genügend Teile im Schrank aber nichts anzuziehen und die gewöhnliche Go-To-Kombination langweilt dich? Ich habe einen neuen Weg gefunden, etwas Schwung in meinen Kleidungsstil zu bringen.

Besonders das Einbringen von Farbe in meine alltäglichen Outfits fällt mir schwer. Ich greife dann doch wieder zu erdigen und neutralen Tönen und halte den Look minimalistisch und clean. Aber auch Outfits in Farbe können schlicht und skandinavisch gehalten werden. Es kommt nur auf die Kombination an – und genau hier kommt Artspiration ins Spiel.

Artspiration – Inspiration durch Kunst

Dafür habe ich mir ein Gemälde, Prints und auch Fotos aus den Bereichen Kunst, Design und Architektur zur Hilfe genommen. Im Grunde ist es diese Methode sehr einfach. Zerlege das Bild in seine Einzelteile und Farben und versuche, diese so gut es geht in einem Look umzusetzen. Das Gute daran ist, dass es sich auf jeden Stil anwenden lässt und es nicht ausschlaggebend ist, ob du gerne Farbe trägst oder nicht. Nachfolgend findest du 12 Artspiration Beispiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.