Gesunde Nägel: Nagelwachstum positiv beeinflussen mit diesen Lebensmitteln, welche Lebensmittel ein gesundes Nagelwachstum fördern, unausgewogene Ernährung führt häufig zu brüchigen und schwachen Nägeln, brüchige Nägel bei Nährstoffmangel, Diese Lebensmittel sorgen für gesunde Nägel, gesundes Nagelwachstum von innen heraus,Diese Hausmittel eignen sich besonders gut, um Deine Nägel zu kräftigen und sie mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, www.amigaprincess.com #gesundenägel

Gesunde Nägel: Nagelwachstum positiv beeinflussen mit diesen Lebensmitteln

Du wünschst Dir gesunde und starke Nägel? Dann sollte Dich dein nächster Einkauf nicht in die Drogerie, sondern in die Obst- und Gemüseabteilung des Supermarkts führen. In diesem Beitrag verrate ich Dir, welche Lebensmittel ein gesundes Nagelwachstum fördern und welche sich super zur äußerlichen Anwendung eignen.

Fingernägel sind eines unserer wichtigsten Werkzeuge. Wir setzen sie mehrmals täglich unbewusst ein und strapazieren sie dadurch auch – egal ob beim Abkratzen von Kleberrückständen, beim Schälen von Früchten oder beim Öffnen von Dosen. Ohne Fingernägel würden uns viele alltägliche Dinge nicht so leicht fallen, daher ist es wichtig die Nägel zu pflegen und darauf zu achten, dass sie kräftig und gesund bleiben.

Gesunde Nägel: Nagelwachstum positiv beeinflussen mit diesen Lebensmitteln 2

Nägel werden aus dem gleichen Protein gebildet wie unsere Haare, das sogenannte Keratin. Eigentlich handelt es sich bei diesem Faserprotein um totes Gewebe. Das erklärt auch, warum das Schneiden von Haaren und Nägeln nicht weh tut. Am Nagelbett teilen sich die Zellen, verhornen und sterben anschließend ab – und schon ist ein Nagel geformt. Dieser Prozess ist von vielen Faktoren abhängig. Allen voran von unserer Ernährung.

Da die Nägel logischerweise erst am Ende der “Nahrungskette” stehen, führt eine unausgewogene Ernährung häufig zu brüchigen und schwachen Nägeln. Werden ausreichend Nährstoffe aufgenommen, bleibt auch ein Teil für die Nägel übrig. Gesunde Lebensmittel stärken also die Nägel und sorgen für eine natürliche Festigkeit dieser.

Unsere Nägel sind daher ein guter Indikator unserer Gesundheit. Mit Lebensmitteln, wie Fisch, Eier, Hülsenfrüchte, Nüsse, grünes Gemüse und Quinoa kann die natürliche Proteinversorgung ganz einfach erhöht werden. So können eine gesunde Ernährung und die passenden Nagelpflege das Nagelwachstum auf natürliche Weise positiv beeinflussen.

Gesunde Nägel: Nagelwachstum positiv beeinflussen mit diesen Lebensmitteln 3

Diese Lebensmittel sorgen für gesunde Nägel

Es gibt also bestimmte Lebensmittel, die für gesunde Nägel sorgen bzw. von großer Bedeutung sind. Wie auch bei Haut und Haaren wirkt sich unsere Ernährung auf das äußere Erscheinungsbild aus. Besonders wichtig ist die Versorgung mit Mikronährstoffen, wie etwa Zink, Selen und B-Vitaminen. In den nachfolgenden Lebensmitteln befinden sich besonders viele oder eben eine große Menge dieser Nährstoffe. Sie sollten daher regelmäßig in den Speiseplan eingebaut werden um ein gesundes Nagelwachstum von innen heraus zu fördern.

Karotten

Karotten machen nicht nur schöne Augen sondern auch gesunde Nägel. Dafür sorgt das Provitamin Beta-Carotin, welches im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Es verleiht den Nägeln Feuchtigkeit und lässt sie glänzen. Ergo führt ein Mangel an Vitamin A zu stumpfen und trockenen Nägeln. Da es sich bei Beta-Carotin um ein fettlösliches Vitamin handelt, sollten Karotten nur in Kombination mit Fett verzehrt werden.

Bohnen

Grüne und weiße Bohnen enthalten eine große Menge an Biotin. Das B-Vitamin spielt bei der Nagelgesundheit eine große Rolle. Schon ein leichter Mangel kann das Nagelwachstum verlangsamen, Nageltrockenheit verursachen und die Nägel generell schwächen.

Kürbiskerne

Kürbiskerne sind reich an Zink. Dieser Nährstoff ist wichtig für die Bildung von Bindegewebe und reguliert die Fähigkeit des Körpers, neue Proteine zu bilden, welche als Bausteine für gesunde Nägel genutzt werden. Ein Zinkmangel äußert sich beispielsweise durch weiße Flecken auf den Nägeln und/oder sehr brüchigen und rissigen Nägeln. Bereits eine Handvoll ungerösteter Kürbiskerne hilft für eine bessere Zinkversorgung.

Grünkohl

Grünkohl liefert reichlich Calcium mit hoher Bioverfügbarkeit. Diese sagt aus, wie gut der aufgenommene Nährstoff vom Körper verwertet werden kann. Calcium sorgt für starke Nägel und fördert deren Wachstum. Wichtig: für die perfekte Aufnahme von Calcium wird ausreichend Vitamin D benötigt.

Brokkoli

Auch Brokkoli ist reich an Calcium, hat aber noch so viel mehr zu bieten, Eisen zum Beispiel. Das Spurenelement ist für die Gesundheit der Nägel bedeutend. Es bindet Sauerstoff und wandert mithilfe der roten Blutkörperchen durch den gesamten Körper. Bei einem Eisenmangel werden die Nägel leicht zerbrechlich und blass. Zudem kommt es zur Bildung von vertikalen Furchen in den Nägeln.

Bananen

Bananen liefern reichlich Kalium, mineralische Kieselsäure, Zink und Vitamin B6. Diese Nährstoffe stärken die Nägel auf eine ganz besondere Art und Weise und unterstützen die allgemeine Gesundheit des Nagels. Besonders Kieselsäure hilft beim Aufbau und Wachstum von gesunden Nägeln.

Eier

Wie oben schon erwähnt, dienen Proteine dem Körper als Baustein um Keratin herzustellen. Kein Wunder also, dass Eier in dieser Liste an Lebensmitteln nicht fehlen dürfen. Eier sind eine gute Proteinquelle und tragen somit auch zur Gesundheit der Nägel bei.

Hausmittel zur äußerlichen Anwendung

Neben der Umstellung der Ernährung und dem Einbau der oben genannten Lebensmittel, können die Nägel auch durch äußerliche Anwendung gestärkt werden. Eine günstige Alternative zu teuren Pflegeprodukten sind auch hier wieder bestimmte Lebensmittel aus dem Küchen- bzw. Kühlschrank. Diese Hausmittel eignen sich besonders gut, um Deine Nägel zu kräftigen und sie mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Pflanzenöle

Kokosöl

Um das Nagelwachstum zu fördern, ist eine entsprechende Nährstoffversorgung und Feuchtigkeit wichtig. Kokosöl ist hier ein guter Helfer, der die Nägel mit Feuchtigkeit versorgt, die Nagelhaut stärkt und vor Nagelhautinfektionen schützt.

Für die Anwendung täglich vor dem Schlafengehen warmes Kokosöl auf die Nägel auftragen und sanft einmassieren. Eine andere Möglichkeit ist eine Kokosölkur. Dafür Kokosöl zum gleichen Teil mit Honig und wenigen Tropfen Rosmarinöl verrühren und leicht anwärmen. Die Nägel für etwa 15 Minuten darin einweichen und wöchentlich wiederholen.

Olivenöl

Olivenöl ist genau wie Kokosöl ein wahrer Alleskönner. Das darin enthaltende Vitamin E verbessert die Durchblutung und unterstützt die Reparatur beschädigter Nägel, indem es das Wachstum gesunder Nagelzellen fördert. Auch Olivenöl wird sanft in Nagel und Nagelhaut einmassiert und entfaltet so über Nacht seine Wirkung.

Leinöl

Leinsamen und Leinöl liefern viele wertvolle Nährstoffe, die für das Nagelwachstum wichtig sind. Sie sind reich an Omega 3, B-Vitaminen und Magnesium. Besonders das Leinöl fördert das Wachstum gesunder Nagelzellen und hilft auf diese Weise gegen trockene, spröde, und brüchige Nägel.

Einfach Leinöl auftragen und in den Nagel einmassieren. Für sichtbare Ergebnisse sollte die Anwendung zweimal täglich wiederholt werden.

Zitrusfrüchte – Vitamin C

Orangensaft

Vitamin C ist wichtig für das Nagelwachstum, da es die Produktion von Kollagen fördert. Orangensaft enthält neben reichlich Vitamin C auch Folsäure, die ebenfalls das Wachstum gesunder Nägel unterstützt. Überraschenderweise wird Orangensaft zur äußerlichen Anwendung in der Nagelpflege empfohlen. Die Nägel sollte dafür für mindestens 10 Minuten in frisch gepressten Orangensaft eingeweicht und anschließend mit warmen Wasser abgespült werden. Für eine Portion Feuchtigkeit nach der Anwendung sorgen Kokos- oder Olivenöl.

Zitronen

Genau wie Orangen enthalten auch Zitronen sehr viel Vitamin C. Zitronen wirken aber auch gegen eine Gelbfärbung der Nägel und sorgen für einen schönen Schimmer. Bei brüchigen Nägeln sollte frischer Zitronensaft für 5 Minuten einmassiert und anschließend mit warmen Wasser abgespült werden. Auch bei diesem Treatment müssen die Nägel noch mit Feuchtigkeit in Form von Oliven- oder Kokosöl versorgt werden. Es gibt aber auch eine 2-in-1 Lösung. Dafür 1 EL Zitronensaft mit 3 EL Olivenöl vermischen, leicht erwärmen und die Nägel darin 10 Minuten einweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.