Kimchi fried rice mit Spiegelei - schnelles Abendessen, Kimchi Rezepte, Kimchi selber machen, gebratener Reis mit Kimchi, schnelle gesunde Energiebombe, Immunsystem stärken mit Probiotika, Essen Darmgesundheit, Rezepte mit probiotischen Lebensmitteln, Gebratener Kimchi ist so schnell und einfach zubereitet, vorausgesetzt man hat Kimchi zuhause, Kimchi Reis - leckeres, einfaches Gericht, schnelle, einfache Rezepte, Reis Rezept gesund, www.alykkelife.com

Kimchi fried rice – schnelles Abendessen

Kimchi fried rice ist ein einfaches Gericht, wenn mal keine Zeit zum Kochen ist. Der mit Kimchi gebratene Reis könnte auch als gesundes Fast Food bezeichnet werden. Denn dank Probiotika unterstützt Kimchi das Immunsystem und fördert die Darmgesundheit.

Wie Du Kimchi selbst herstellen kannst, wurde bereits in einem separaten Beitrag erklärt. Du findest darin alle wichtigen Informationen zum koreanischen Superfood, als auch das Rezept und Tipps zur Zubereitung.

Es lohnt sich auf jeden Fall Kimchi selbst zu machen, da die Varianten im Supermarkt meist pasteurisiert sind. Was wiederum heißt, dass die Bakterienkulturen nicht mehr intakt sind bzw. abgetötet wurden. Die gesamte probiotische Wirkung für welche Kimchi bekannt ist, ist also darin nicht vorhanden. Kimchi selbst fermentieren ist ziemlich einfach. Du brauchst lediglich etwas Geduld bis der Fermentationsprozess in Gang kommt.

Kimchi fried rice – gesund, einfach, schnell

Kimchi kann zu fast allem gegessen werden. Ob als Snack zwischendurch, auf einem Sandwich, als Bestandteil eines Burgers oder einer Bowl oder aber einfach nur zu Reis. Letzteres kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch. Kimchi fried rice ist nicht nur gesund, sondern auch richtig schnell zubereitet. Am besten klappt es mit übrig gebliebenem Reis vom Vortag. Das nachfolgende Rezept kann durch Fisch, Tofu oder auch Gemüse Deiner Wahl nach Belieben ergänzt werden. Kimchi fried rice ist also auch eine perfekte Resteverwertung.

Zutaten für 2 Portionen Kimchi fried rice

  • 200g Basmati Reis
  • eine weiße Zwiebel
  • 1 cm Ingwer, geschält
  • 5 EL Kimchi
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 TL Sesamöl
  • eine Handvoll Koriander
  • 1/2 Limette
  • eine Frühlingszwiebel
  • Sesam zum Garnieren
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 Eier

Zubereitung

  1. Zwiebel in Ringe schneiden und Ingwer hacken.
  2. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Zwiebel und Ingwer kurz anbraten, anschließend Reis hinzufügen. Immer wieder umrühren.
  4. Sojasauce, Fischsauce und Sesamöl beimengen.
  5. In einer weiteren Pfanne zwei Spiegeleier braten.
  6. Gebratenen Reis vor dem Servieren mit Kimchi und dem Saft einer halben Limette verfeinern. Durch die spätere Zugabe des Kimchi, bleiben die wertvollen Bakterien erhalten und werden nicht durch die Hitze abgetötet.
  7. Mit Spiegelei, Sesam und frischem Koriander garnieren.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.