Schnelle Eierschwammerlsauce mit selbst gemachten Semmelknödel, Eierschwammerl Rezept, Rezept mit Pfifferlingen, herbstliches Rezept mit Pilzen, Eierschwammerl Sauce mit Knödel, Semmelknödel selber machen, gelingsicheres Rezept für Semmelknödel, Semmelknödel über Dampf, Semmelknödel mit Pilzen, Pfifferlinge Rezept vegetarisch, Pfifferlingsoße, ein Muss zur Eierschwammerlsaison, österreichische Küche, alykkelife.com

Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce – herbstlicher Klassiker

Eierschwammerlsauce ist einer der Klassiker der österreichischen Küche – mehr oder weniger ein Muss im Herbst. Am besten dazu schmecken selbst gemachte Semmelknödel. Das Eierschwammerl Rezept als auch die Anleitung für perfekte Semmelknödel findest Du in diesem Beitrag.

Pfifferlinge oder Eierschwammerl, wie wir in Österreich dazu sagen, sind ein Klassiker im Herbst. Egal ob als Sauce, Gulasch, gebraten über dem Salat oder als Suppe verarbeitet – Eierschwammerl muss man einfach mögen. Besonders gerne esse ich die gelben Lamellenpilze in Form einer Eierschwammerlsauce mit Semmelknödel.

Die cremige Sahnesauce ist schnell zubereitet und stellt auch für Kochanfänger keine Herausforderung dar. Und auch vor Semmelknödel solltest Du keine Scheu haben. Mein Tipp ist, die Knödel über Wasserdampf zu garen. So können sie nicht zerfallen, wie es oft der Fall ist, wenn sie im Wasser gekocht werden. Bevor wir zum Eierschwammerl Rezept kommen, gibt es aber noch einige wissenswerte Fakten über Eierschwammerl.

Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce - herbstlicher Klassiker 1

Wissenswertes über Eierschwammerl

  1. Eierschwammerl sollte man auf keinen Fall waschen! Da die Pilze zu 90 Prozent aus Wasser bestehen, geht dadurch viel Aroma verloren. Am besten nur mit einer weichen Bürste abbürsten.
  2. Eierschwammerl gehören in Österreich zu den geschützten Arten, da der Bestand Jahr für Jahr zurück geht. Grund dafür ist die steigende Luftverschmutzung, welche die Sporenbildung und somit die Ausbreitung hemmt.
  3. Eine Handvoll Eierschwammerl deckt den halben Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin D und Eisen.
  4. Eierschwammerl sollten nicht roh verzehrt werden. Immer zuerst kochen oder braten! Schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch besser verdaulich.
  5. Pfifferling halten richtig gelagert bis zu 3 Tage im Kühlschrank – am besten in einem Holzbehälter und mit einem Tuch bedeckt.
  6. Die Schwammerl haben nur in der Zeit von Juli bis Mitte Oktober Saison.
Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce - herbstlicher Klassiker 2

Rezept Eierschwammerlsauce

Zutaten für 2 Portionen Eierschwammerlsauce

  • 200 g Eierschwammerl / Pfifferlinge
  • eine kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 150 ml Schlagobers / Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • frische Petersilie

Zubereitung der Eierschwammerlsauce

  1. Die Eierschwammerl säubern. Das funktioniert am besten wenn sie leicht mit Mehl bestäubt und anschließend abgebürstet werden. Das Mehl bindet den Schmutz.
  2. Zwiebel fein würfeln.
  3. Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen.
  4. Die Zwiebel glasig dünsten und anschließend die Eierschwammerl hinzufügen.
  5. 3-4 Minuten anbraten und leicht salzen.
  6. Anschließend die Hitze reduzieren und mit Sahne ablöschen.
  7. Kurz einkochen lassen.
  8. Bei Bedarf einen Schuss Wasser hinzufügen.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischer Petersilie servieren.

Semmelknödel selber machen – einfaches Rezept

Semmelknödel sind eine sehr beliebte Beilage in der österreichischen Küche. Sie werden gerne als Beilage zu Gulasch oder Schweinebraten serviert – schmecken aber auch hervorragend zum Eierschwammerl Rezept. Die Knödel sind ganz einfach selbst gemacht und wirklich kinderleicht. Mein Trick ist es, die Knödel über dem Wasserbad zu garen und nicht im Wasser. Dadurch können sie nicht zerfallen und sollte der Besuch sich verspäten einfach länger im Dampf bleiben.

Zutaten für 6 Semmelknödel

  • 200 g Knödelbrot / Semmelwürfel
  • ein Ei
  • 200 ml Milch
  • eine kleine Zwiebel
  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Mehl

Zubereitung

  1. Die Milch aufkochen und über das Knödelbrot gießen.
  2. 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Währenddessen die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Öl glasig dünsten.
  4. Zwiebel, Salz und das Ei zu den Semmelwürfeln geben und gut vermengen.
  5. Masse etwa 15 Minuten stehen lassen.
  6. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  7. Mit feuchten Händen kleine Knödel formen und diese in einem Dampfgareinsatz bei geschlossenem Deckel 20 Minuten garen. Das gleiche gilt für die Zubereitung im Dampfgarer – bei 99°C für 20 Minuten auf dem Lochblech.

Tipp: Semmelknödel werden am besten roh eingefroren. Frisch gekocht schmecken sie einfach am besten. Dafür Knödel aus der Masse formen, auf einen Teller geben und anfrieren lassen. Anschließend in einen Gefrierbeutel geben. Die Garzeit der gefrorenen Semmelknödel erhöht sich um etwa 6 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.