Kürbis Carbonara mit Salbei 1

Kürbis Carbonara mit Salbei

Schnell zubereitet und herrlich cremig im Geschmack – bei diesem Pastagericht hat der Hokkaido Kürbis als zarte Creme seinen Weg in die Spaghetti Carbonara gefunden.

Carbonara ist ein Klassiker in der italienischen Küche und eines meines liebsten Nudelgerichte. Diese Variante mit Kübispüree und Salbei hat mit dem Original zwar kaum mehr was gemeinsam, schmeckt aber deshalb nicht weniger gut. Cremiger Hokkaido, würziger Speck und knuspriger Salbei bringen die Pasta auf ein anderes Level.

Kürbis Carbonara mit Salbei 2

Zutaten für die Kürbis Carbonara

Zwei Portionen:

  • 200 g Spaghetti
  • 10 EL Hokkaido Creme (zum Rezept)
  • 1 Ei
  • 5 Scheiben Frühstücksspeck oder eine Handvoll Speckwürfel
  • ca. 70 g Parmesan, frisch gerieben
  • 2 EL Olivenöl
  • ein paar Salbeiblätter
  • Salz und Pfeffer
  • eine Jungzwiebel

Zubereitung

  1. Nudeln laut Packungsanleitung in Salzwasser kochen.
  2. Speck in einer Pfanne auslassen bis er knusprig ist. Herausnehmen und auf ein Küchentuch legen.
  3. Anschließend die Salbeiblätter in der gleichen Pfanne mit 2 EL Olivenöl und dem ausgelassenen Fett “frittieren”. Herausnehmen und auf ein Küchentuch legen.
  4. Kürbispüree und Ei verquirlen und ca. einen halben TL Salz hinzufügen.
  5. Pasta abgießen und zurück in den heißen Topf geben.
  6. Kürbispüree unterrühren und warten bis das Ei fest wird. Im Normalfall ist die Resthitze völlig ausreichend. Durch das Rühren wird die Pasta schön cremig.
  7. Zum Schluss den Parmesan unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Mit feinen Frühlingszwiebelringen, knusprigem Speck und Salbei servieren.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like