Karottensalat mit Zimt und Joghurt 1

Karottensalat mit Zimt und Joghurt

Karottensalat mal anders. Zimt, Joghurt und frische Kräuter machen diese Beilage zu einer wahren Geschmacksexplosion und optisch auf jeden Fall zu einem Hingucker.

Karottensalat in dieser Form ist eher unüblich – macht aber sowohl am Tisch als auch am Gaumen eine Menge Eindruck. Solltest du keine Babykarotten bekommen, kannst du natürlich auch normale Karotten verwenden und diese in Stifte schneiden. Der Karottensalat mit Zimt passt hervorragend zu orientalisch angehauchten Gerichten und Gegrilltem. Bei uns wurde er beim Ottolenghi Dinner als Beilage zu Lemon-Chicken serviert.

Das Rezept ist aus dem Kochbuch Simple und die Zubereitung ist, wie der Name schon sagt, ebenfalls sehr simpel. Die Beilage wird bestenfalls einige Stunde vor dem Servieren zubereitet und am Schluss nur mehr frischen Kräutern und Joghurt verfeinert. So kann die Marinade gut durchziehen und du kannst dich in der Zwischenzeit auf andere Dinge bzw. Gerichte konzentrieren.

Karottensalat mit Zimt für 4 Personen

  • ca. 600 g Babykarotten, ungeschält und mit Grün
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Honig
  • eine Knoblauchzehe, gepresst
  • eine Prise Zimt
  • Salz und Pfeffer
  • 120 g griechischer Joghurt
  • 2-3 EL Creme Fraiche
  • eine Handvoll Dill
  • eine Handvoll Koriander

Zubereitung

  1. Karotten schälen und im Dampfgarer für ca. 10 Minuten garen. Die Karotten sollten noch bissfest sein. Alternativ kannst du ein Sieb in einen Topf mit etwas Wasser geben und die Karotten darin dämpfen.
  2. In der Zwischenzeit aus Olivenöl, Apfelessig, Honig, Knoblauch und Zimt eine Marinade anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Über die lauwarmen Karotten gießen und kalt stellen.
  4. Vor dem Seriveren Joghurt und Creme Fraiche mit etwas Salz verrühren und auf einen Teller streichen.
  5. Die marinierten Karotten darauf verteilen und mit Dill und Koriander garnieren.
Karottensalat mit Zimt und Joghurt 4
Karottensalat mit Zimt und Joghurt 5
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like