Immunhelden - Lebensmittel für starke Abwehrkräfte, Immunsystem stärken durch die richtige Ernährung, das sind unsere Immunhelden, diese Lebensmittel stärken die körpereigene Immunabwehr nachhaltig, Ernähungstipp zur Stärkung des Immunsystems, welche Vitamine für starkes Immunsystem? Immunbooster Guide, www.alykkelife.com

Immunhelden – 9 Lebensmittel für starke Abwehrkräfte

Starke Abwehrkräfte sind besonders in den Herbst- und Wintermonaten von Vorteil. Nur wenn unser Immunsystem gut arbeitet, können wir Erkältungen entkommen. Welche Lebensmittel zur Stärkung dessen beitragen, erfährst Du in diesem Beitrag.

Erkältungen, Grippe und der Corona-Virus: diesen Herbst wird unser Körper extrem auf die Probe gestellt. In Zeiten wie diesen kann unser Immunsystem gar nicht genug geboostet werden. Jedes Jahr ist die Zeit von Oktober bis April die Hauptzeit für Erkältungskrankheiten und andere Virusinfektionen.

Starke Abwehrkräfte durch Ernährung

Mit vielen Virus-Erkrankungen kann das Immunsystem alleine klarkommen. Voraussetzung dafür ist, dass der Körper mit genügend Munition in Form von Nährstoffen und Vitaminen gerüstet ist. Welche Lebensmittel für starke Abwehrkräfte sorgen und wie wichtig gesunde Ernährung in diesem Zusammenhang ist, verrate ich Dir in diesem Beitrag.

Immunhelden - 9 Lebensmittel für starke Abwehrkräfte 4

Welche Vitamine und Spurenelemente für starkes Immunsystem sorgen, haben wir im ersten Teil Immunsystem stärken – die richtigen Nährstoffe bereits geklärt. In diesem Beitrag dreht sich alles um Immunhelden – also Lebensmittel, die unsere Abwehrkräfte unterstützen.

Immunhelden - 9 Lebensmittel für starke Abwehrkräfte 5

Unsere Immunhelden für starke Abwehrkräfte

  1. Wasser und Kräutertee

  2. Reichlich Flüssigkeit kann der Austrocknung von Schleimhäuten vorbeugen, ist essentiell für den Transport der Nährstoffe über die Blutbahn und die optimale Ausscheidung von Schad- und Abfallstoffen. Zwei Liter Flüssigkeitüber den Tag verteilt dürfen es schon sein.

  1. Beeren

  2. Sie sind gute Quellen für Vitamin C und haben sehr hohes antioxidatives Potential, womit sie dem Immunsystem unter die Arme greifen können.

  1. Brassica-Familie

  2. Brokkoli und seine Verwandten sind ebenfalls reich an Vitamin C. Darüber hinaus enthalten sie sehr interessante sekundäre Pflanzenstoffe wie etwa Sulfuraphan. Neuen Forschungsarbeiten zeigen Hinweise, dass Sulfuraphan die Abwehrkräfte unterstützen kann.

  1. Nüsse und Samen

  2. 1 bis 2 Handvoll Nüsse am Tag dienen als gute Quelle für Vitamin E, Zink, Selen, Kupfer, Antioxidantien und gesunde Fette. Die Paranuss ist das Lebensmittel mit dem höchsten Selengehalt überhaupt. Davon isst du am besten nur 1 Stück pro Tag, um eine Überdosierung an dem Spurenelement zu vermeiden.

  1. Hühnersuppe

  2. Sie war schon im alten China bewährt bei Krankheit und körperlicher Schwäche und auch bei uns hat die Hühnersuppe lange Tradition, wenn es um innere Stärkung geht. Die Wissenschaft arbeitet noch daran, die genauen Gründe dafür herauszufinden.

  1. Knoblauch und Zwiebel

  2. Sie enthalten spezielle schwefelhaltige Aminosäuren, die den Atemwegen guttun. Diese entfalten ihre Wirkung, wenn Knoblauch und Zwiebeln roh gegessen werden, z.B. im Salat. Darüber hinaus enthalten sie Ballaststoffe, die eine gesunde Darmflora fördern.

  1. Probiotische Lebensmittel

  2. Ein gesunder Darm ist wesentlich für unsere Immunabwehr. Probiotische Lebensmittel wie Joghurt, Kefir, Buttermilch, Sauerkraut oder Kimchi unterstützen die Darmgesundheit und somit das Immunsystem.

  1. Ingwer und Kurkuma

  2. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, Ingwer wärmt von innen und sorgt dafür, dass die Abwehrzellen rasch dorthin transportiert werden, wo sie nötig sind.

  1. Propolis


  2. Bienenprodukte werden schon lange immunstärkende Eigenschaften nachgesagt und traditionell bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt. Propolis, das Kittwachs, enthält zahlreiche Inhaltsstoffe die in der Lage sind, Bakterien und Viren einzudämmen.
Immunhelden - 9 Lebensmittel für starke Abwehrkräfte 6

Immun-Antihelden unter den Lebensmitteln

  • Alkohol
  • Softdrinks
  • Zucker
  • Weißmehlprodukte
  • gesättigtes Fett
  • Salz
  • stark verarbeitete Lebensmittel

Und dann gibt es da noch Lebensmittel, die man als Gegenspieler des Immunsystems betrachten kann, wenn sie zu häufig gegessen werden. Dazu zählen Alkohol, Softdrinks, Zucker, Weißmehlprodukte, gesättigtes Fett sowie ein hohes Maß an Salz und stark verarbeiteten Lebensmitteln. Werden sie in größerer Menge aufgenommen, als der Körper bewältigen kann, können u.a. sogenannte „stille Entzündungen“ entstehen. Diese halten das Immunsystem permanent beschäftigt, sodass es eintreffenden Krankheitserregern nur einen Teil seiner Aufmerksamkeit widmen kann. Die unerwünschten Besucher haben dann also ein deutlich leichteres Spiel und Krankheiten können entstehen.

Nun, das sind die ganz wesentlichen Punkte zum Einfluss von Ernährung auf das Immunsystem, die ich dir hier zu diesem großen Thema mitgeben möchte.
Bei mir ist es inzwischen Abend geworden und rate mal, worauf ich jetzt tatsächlich Lust bekommen habe: Einen warmen Quinoa-Paprika-Spinat-Salat mit Leinöl-Knoblauch-Zitronen-Dressing und eine Tasse Kurkuma-Mandel-Latte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.